Home
Mär
19
Neue KUNDENREFERENZ: Vollendete Collaboration mit SharePoint 2013 und den HATAHET Must-Haves

image

Das Restitutionsfluid des 1853 gegründeten Wiener Pharma- und
Chemieunternehmens Kwizda zählt zur Standardausrüstung jedes Pferdesportlers
und war der erfolgreiche Start in der mehr als 160jährigen Geschichte. Heute
wird die Sparte Pharma durch Pflanzenschutz, Dach- und Dichtungssysteme
sowie Kosmetik ergänzt. Auch in der IT bleibt Kwizda nicht stehen. Der Bereich
Collaboration wurde bis vor einigen Jahren mit Lotus Notes abgewickelt, danach
setzte Kwizda mit HATAHET auf SharePoint 2010, nun wurde auf SharePoint 2013
aufgerüstet. Mit der HATAHET Must-Haves Produktpalette speziell für SharePoint
bietet sich ein insgesamt rundes Collaboration-Profil.

image

„Die HATAHET Must-Haves für SharePoint heißen zu Recht
Must-Haves. Für die Schwächen von SharePoint braucht es vernünftige Ergänzungen.“
Roland Zieger, IT-Projektmanager



Lesen Sie die ganze Story >> PDF-Download


Hier noch die Key-Facts…

Herausforderung
Kwizda wollte seine SharePoint 2010 Umgebung auf SharePoint 2013 migrieren. Außerdem sollten die Projektportale und Teamsites erweitert werden.

Lösung
Geschaffen wurde ein in der Kwizda CI gehaltenes Portal auf Basis von SharePoint 2013. Durch die HATAHET Must-Haves Produkte wurde eine vollautomatisierte Self Service Funktionalität für Benutzer implementiert, damit Benutzer selbstständig ohne Administrator arbeiten können (inkl. Berechtigungsvergabe).
 
Vorteile
• Verbesserung von Suchfunktion, Speichernutzung auf der Datenbankseite, Caching von
Daten, Unterstützung von Mobilgeräten
• Voll-Automatisierung mit Benutzer-SelfService
• Zentrale Verwaltung des Designs über ein Regelsystem
• OneDrive Implementierung
• Apps aus zentralem App-Store


Mär
19
HATAHET Event: Collaboration à la Carte

Erfolgsrezepte verstehen, schmackhaft zubereiten und appetitanregend servieren am 07.05.2015 in Wien 

Auch wenn der Vergleich mit einem gelungenen Gericht augenscheinlich nicht auf der Hand liegt, so werden auf den zweiten Blick die Gemeinsamkeiten sichtbar: Nur die richtige Zusammenstellung aller Zutaten und Gewürze, eine überlegte Herangehensweise und die richtige Mischung aus Erfahrung und Innovationsgeist sind das Geheimnis eines besonders schmackhaften Rezeptes und einer ausgewogenen Collaboration Küche und führen letztendlich zum Erfolg.

Mailingheader_625x210_Event_Collab-a-la-cart_OHNE-SaveTheDate

Ein ganzheitlicher Ansatz für Collaboration ist enorm wichtig und muss den digitalen Arbeitsplatz der Zukunft unterstützen. Der Benutzer muss nicht mehr wissen, wo welche relevanten Daten abgelegt sind und wie er überhaupt darauf zugreifen kann. Relevante Informationen folgen den Mitarbeitern einfach, egal wohin und auf welches Endgerät.

Eine erfolgreiche Collaboration Lösung integriert sich nahtlos in die bewährte Arbeitsweise Ihrer Mitarbeiter. Aber erst die neue Microsoft „Openness“ schafft Brücken, die Ihr Unternehmen mit Ihren Kunden und Partnern verbinden, unabhängig von deren bevorzugten Technologien. Die Cloud liefert bei Bedarf die Erweiterung Ihrer bestehenden lokalen Systeme um Office 365 Standardkomponenten, sowie eine Individualisierbarkeit mit Microsoft Azure.

Für jeden erfolgreichen Koch ist wichtig zu wissen, wo er die passenden Zutaten am einfachsten, am günstigsten und in der richtigen Qualität beziehen kann. Sehr ähnlich verhält es sich bei erfolgreichen Collaboration Lösungen: Nur wenn man das richtige Lizenzmodell für die individuellen Anforderungen wählt und dabei noch weiß welche Nutzungsrechte damit einher gehen, kommt man sowohl funktionell als auch finanziell zur besten Lösung.

Als Nachspeise servieren wir Ihnen die ersten Community Informationen zu SharePoint 2016, Windows 10 und die nächste Generation von Microsoft Office. Abschließend flambieren wir das Ganze mit dem neuen Office Delve und dem Office 365 Video Portal.

Die Collaboration & Productivity Experten Hans Berndl (Microsoft Western Europe, HQ) und Nahed Hatahet (HATAHET productivity solutions) beschäftigen sich seit mehr als 15 Jahren mit SharePoint und der strategischen Einführung von erfolgreichen Collaboration Solutions in mittleren und großen Unternehmen im nationalen und internationalen Umfeld.
Erfahren Sie aus erster Hand von den bekannten österreichischen Productivity Hauben-Köchen etwas über die Kunst, Collaboration schmackhaft zuzubereiten und appetitanregend zu servieren.

EVENT FACTS

  • Titel: Collaboration à la Carte
  • Veranstaltungsart: Halbtages-Veranstaltung, Präsentationen, Live-Demos
  • Termin: Donnerstag 07.05.2015, 09:00 – 13:30 Uhr
  • Einlass: ab 08:30
  • Location: Schloss Wilheminenberg, 1160 Wien, Savoyengasse 2
  • Verpflegung: Frühstück, Mittags-Buffet
  • Veranstalter: HATAHET productivity solutions GmbH
  • Eventpartner: SoftwareONE, ETC
  • Zielgruppe: CIOs, IT Decision Maker, IT Professionals, IT Leiter, IT Strategen
  • Kosten: kostenlos*
  • Moderation: Eberhard Forcher

*Wir bitten Sie zu berücksichtigen, dass sich diese Veranstaltung ausschließlich an Endkunden richtet und somit keinerlei Anmeldungen vom Mitbewerb akzeptiert werden können. Weiters bitten wir bei Verhinderung um Abmeldung bis spätestens 48 Stunden vor dem Event. Allenfalls erlauben wir uns einen Unkostenbeitrag von € 70,- zu verrechnen. Wir danken für Ihr Verständnis!

AGENDA

08:30 -09:00 
Empfang, Einlass, Welcome, Kaffee

09:00 - 09:30
Keynote | Über das Geheimnis eines besonders schmackhaften Rezeptes 
Nahed Hatahet | Geschäftsführung | HATAHET productivity solutions
Hans Berndl | Strategy Director | Microsoft Western Europe HQ

  • Der Collaboration Arbeitsplatz der Zukunft
  • Applikationen und Daten an einem Platz und immer dabei
  • Gemeinsame Arbeitsweisen und Kommunikation

09:30 - 10:30
Schmackhafte Collaboration Strategien und Erfolgsrezepte
Nahed Hatahet | Geschäftsführung | HATAHET productivity solutions
Hans Berndl | Strategy Director | Microsoft Western Europe HQ

  • Auf welche Collaboration Szenarien setzen Unternehmen heute?
  • Was muss man tun, damit Collaboration nachhaltig gelebt wird?
  • Wie unterstützt man neue Arbeitsweisen und den kulturellen Wandel?
  • Welche notwendigen Richtlinien führen zu mehr Benutzer Akzeptanz?
  • Gibt es typische Fehler, die man unbedingt vermeiden sollte?

    Schwerpunkte: Collaboration & Productivity Szenarien mit SharePoint, Exchange, Lync, Yammer, Office, Delve, Video Portal, Office 365, On-Premises

10:30 – 10:45 Pause

10:45 - 11:15
Collaboration in einer hybriden Welt zubereiten 
Nahed Hatahet | Geschäftsführung | HATAHET productivity solutions

  • Warum idealerweise die Vorteile aller Welten nutzen?
  • Unterschiede von Office 365, Azure und SharePoint 2013 verstehen
  • Collaboration mit Office 365, Azure und On-Premises Umgebungen

    Schwerpunkte: Vorteile hybrider Collaboration & Productivity mit Office 365, Azure und On-Premises (inkl. Identitätsanbieter, Single Sign-On sowie hybrid nutzbare Apps entwickeln)

11:15 - 11:45
Collaboration Zutaten richtig einkaufen!  
René Niederhuber | Business Development Manager | SoftwareONE

  • Unterschiede in den Bezugsmöglichkeiten von Azure und Office 365
  • Lokale Nutzungsrechte in Office 365 Hybrid/On-Premises Lizenzierung
  • Management hilft gegen Über- oder Unterlizenzierung 2013 verstehen 

    Themen: Office 365 und Azure Lizenzierung, Bezug und Management

11:45 - 12:15 
Die Zukunft der Collaboration Küche  
Nahed Hatahet | Geschäftsführung | HATAHET productivity solutions

  • Welche Rolle spielt Windows 10 in der Collaboration Zukunft? 
  • Collaboration mit Office 2016, SharePoint 2016, Office 365 und Azure
  • Vorstellung Office 2016 Preview for Mac mit Office 365 Integration

    Themen: Collaboration Neuerungen und aktuelle Informationen zu SharePoint 2016, Office 2016, Windows 10 und Office 2016 for Mac 

12:15 - 12:30 
Interaktive Runde, Fragen und Antworten, Erfahrungsaustausch  
Sprechen Sie mit den Vortragenden und stellen Sie Ihre Fragen oder diskutieren Sie einfach mit, moderiert von Eberhard Forcher.

ab 12:30 Mittag und Abschluss

MODERATION

Genauso wichtig wie gute Inhalte sind jene Menschen die in der Lage sind diese Inhalte gut zu vermitteln und die gewünschte Botschaft an den Zuhörer zu bringen. So spielt neben unseren Vortragenden vor allem die Moderatorin der Veranstaltung eine essentielle Rolle. Aus fachlicher und menschlicher Überzeugung haben wir uns dieses Mal entschieden diese Aufgabe Herrn Eberhart Forcher anzuvertrauen.

Eberhard Forcher
Sendungen: Ö3 Forchers Friday Music Club, Ö3 Solid Gold
Stenzeichen: Löwe
kommt aus: Wien
mehr zu Eberhard Forcher

>> weitere Details und zur Anmeldung


Feb
26
Umbau im Yammer-Universum: YCN ist übersiedelt!

Im letzten Jahr hat sich Yammer als Produkt und als Werkzeug in eine interessante Richtung weiterentwickelt. Viele Kunden waren erstmals mit der Möglichkeit konfrontiert, relativ einfach und niederschwellig die Funktionalität “Enterprise Social Network” im Unternehmen zu testen. Möglich würde das nicht zuletzt durch die bereits weit fortgeschrittene Integration von Yammer in das Office 356 Portfolio – es ist noch bei weitem nicht vollständig integriert aber die kürzlichen Anpassungen zeigen die Richtung vor: Integration von Yammer in die App-Auswahl der Office 365 Kopfzeile (siehe Abbildung unterhalb), die Einführung von Login Federation mit Office 365 sind nur zwei Beispiele die illustrieren, wohin es in Zukunft gehen soll.

office365_apps

Nebenbei: Nicht nur in der abgebildeten Auswahl wird Yammer integriert sondern optional auch als fixes Element in der Kopfzeile aka Navigation bar.

Eine der im ersten Moment unerwarteten aber doch logisch erscheinenden Konsequenzen dieser Integration ist die Übersiedelung des YCN, des Yammer Channel Networks.

Ursprünglich war das ein eigenes Yammer Netzwerk um Yammer-spezifische Themen abzubilden. Alles rund um Yammer zum Thema Roadmap, Technik, Organisation, Implementierung, Zertifizierung, etc. wurde exklusiv in diesem Netzwerk behandelt. Sobald in anderen Netzwerken das Tool selber zum Thema wurde, ist eigentlich immer auf das YCN verwiesen worden.

Mit letztem Wochenende ist das YCN komplett in das Office 356 Network übersiedelt. Das wurde im YCN bereits seit einiger Zeit mit einer angepassten Kopfzeile angekündigt:

YCN_move_annoucement

Ebenfalls zu sehen ist die Ankündigung einer der Moderatorinnen des YCN mit einigen Details.

Am Beispiel dieser Übersiedelung sind also zwei Mechanismen demonstriert worden:

  • Benutzerdefinierte Kopfzeile zur Ankündigung eines Ereignisses
  • Announcement in der “All Network” Gruppe um Aufmerksamkeit zu bekommen

Nächste Woche gibt es einige Tipps zum Office 365 Network und wo dort Informationen über Yammer zu finden sind!


Feb
24
Kundenreferenz: Klare Sicht und reine Luft für eine abteilungsübergreifende Plattform dank SharePoint und den HATAHET Must-Haves

Scheuch_Blogbild

Mithilfe von HATAHET und dem Erfolgsbaustein SharePoint beschreitet das
Unternehmen Scheuch den steinigen Weg, von einer veralteten html Seite hin zu
einer international genutzten Kollaborationsplattform, und stellt sich mit diesem
Schritt vor allem auch einer organisatorischen Herausforderung, welche ein
Umdenken erfordert.

image „Welche Produkte könnten
besser miteinander
kommunizieren als Produkte
aus demselben Haus?“

Florian Witzmann, IT-Application
Engineer



Lesen Sie die ganze Story >> PDF-Download

Hier noch die Key-Facts…

Herausforderung
Scheuch hatte keine eigene Intranet-Lösung. Eine geeignete Plattform für abteilungsübergreifende Informationen fehlte, ebenso eine umfassende Suchfunktion. Gefordert war ein Instrument, um die Zusammenarbeit der Zentrale in Aurolzmünster in Oberösterreich mit den Außenstandorten besser zu gestalten.

Lösung
SharePoint 2010 bildet für Scheuch ein Portal zur besseren Zusammenarbeit mit den Außenstandorten. Die HATAHET Must-Haves for SharePoint Produkte ermöglichen darüber hinaus ein einheitliches Design, Mitarbeiterlisten mit Fotos, Funktionen, Abteilungen und Telefonnummern, die nun allen zugänglich sind.

Vorteile
• Intranet als zentraler Einstiegspunkt in die tägliche Arbeitswelt
• Unternehmensweite Informationsplattform
• Suchplattform
• Laufende Aktualisierung durch Active Directory
• Unterstützung und Integration des Personalmanagements
• Laufende Informationen über Dokumentenstatus
• Automatisierte und durchgängige CI / CD
• Externes Personalverwaltungssystem


Feb
13
WACHSTUM: Consultants in den verschiedenen SharePoint Bereichen gesucht

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Junior und Senior Consultants für unseren Geschäfts-bereich HATAHET collaboration & communication solutions (SharePoint Technologien)!

jobs

>> mehr Informationen


Feb
13
Optimale Verwaltung von Dokumentvorlagen in SharePoint mit dem HATAHET Must-Have Solution Template Navigator for SharePoint 2013

HATA-BOX_TEMPLATE-NAVIGATOR_2013_weißWie der Name schon sagt, ermöglicht ihnen dieses Produkt mittels einer praktischen Baumstruktur das einfache Navigieren durch die Dokumentvorlagen (.dotx files). Dokumentvorlagen werden zentral an einer Stelle gehalten und werden mittels dem Navigationsbaum wahlweise auf verschiedenen Teamsites präsentiert.

Der umständliche Aufruf von Vorlagen über Word ist mit diesem SharePoint Add-On ebenso überflüssig wie das zeitaufwendige Planen und Einrichten von Inhaltstypen und Vorlagen auf den diversen Dokumentbibliotheken. Der Template Navigator kann beliebig viele Hierarchieebenen zur Strukturierung der Vorlagen aufweisen und kann so konfiguriert werden, dass Vorlagen beliebig zusammengestellt werden können. So können zum Beispiel auf unterschiedlichen Sites nur site-spezifische Vorlagen anzeigt werden. Mit dem HATAHET Must-Have Solution Template Navigator navigieren Sie mit ihren Vorlagen gewiss in die richtige Richtung!

MEHR INFOS UND ZUR KOSTENLOSEN TESTVERSION:
https://www.sharepoint-must-haves.eu/alle-produkte/hatahet-must-have-solution-template-navigator-for-sharepoint-2013/a-4855/


Feb
02
SharePoint 2013 InfoPath-Formularbibliothek – Adressbuch geht nicht auf

Ein Fehler in den Formularbibliotheken unter SharePoint 2013 verhindert das Öffnen des Adressbuches bei Personenfeldern.

 

Ein schneller Workaround ist einfach den Ribbon einzublenden.
Im Infopath Designer: File -> Form Options

 

Wenn man den Ribbon trotzdem nicht sehen möchte muss dieser mittels CSS z.B. in einem Content Editor Web Part ausgeblendet werden.

Kategorien:  InfoPathSharePoint 2013

Jän
22
SharePoint 2013 – Workflow startet nach Veröffentlichung nicht mehr

Wenn ein Workflow nach dem Veröffentlichen nicht mehr starten will kann es am SharePoint Designer Cache liegen. Die Workflow Status Spalte gibt dann nur folgendes aus "Failed on start". Ob es am Cache des SP Designers liegt lässt sich überprüfen in dem man den Workflow von einem anderen Rechner aus veröffentlich. Startet der Workflow dann wieder wie gewollt war es wohl der Cache.

 

Um den Cache zu leeren muss man wie folg vorgehen:

  1. SP Designer schließen
  2. Mit Windows+R "Run" aufrufen und
    %USERPROFILE%\AppData\Local\Microsoft\WebsiteCache
    einfügen und ENTER drücken.
  3. Den Inhalt des Ordners der nun offen ist komplett löschen
  4. Wieder mit Windows+R "Run" aufrufen und
    %APPDATA%\Microsoft\Web Server Extensions\Cache
    einfügen und ENTER drücken
  5. Wieder den gesamten Inhalt löschen
  6. Zusätzlich kann man in den SharePoint Designer Optionen Zwischenspeichern der Seiten Daten verhindern. Dazu im SP Designer (2010 und 2013): File -> Options -> Application Options  

 012215_1007_SharePoint21


Dez
05
SharePoint 2013: Client Side Managed Meta Data Service

Wer schon mal versucht hat, die seit SharePoint 2013 neue Assembly Microsoft.SharePoint.Client.Taxonomy zu verwenden um mittels CSOM auf das Managed Meta Data Service zuzugreifen, hat vielleicht schon mal folgende Fehlermeldung gesehen.

Cannot invoke method or retrieve property from null object.
Object returned by the following call stack is null.
"GetDefaultSiteCollectionTermStore
Microsoft.SharePoint.Taxonomy.TaxonomySession.GetTaxonomySession"

Das Code-Fragment, das diese Fehlermeldung verursacht sieht beispielsweise so aus.

Anmerkung: Dieses Beispiel legt einen Termset “Intrigen der Macht, mit den Titeln von drei Büchern an, in der Gruppe “Books”.

using (var context = new ClientContext("http://servername"))
{
                int lcid = 1031;

                context.Credentials = System.Net.CredentialCache.DefaultCredentials;

                var session = TaxonomySession.GetTaxonomySession(context);
                session.UpdateCache();

                var store = session.GetDefaultSiteCollectionTermStore();
                store.UpdateCache();

                var groups = store.Groups;
                var group = store.CreateGroup("Books", Guid.NewGuid());

                var locations = group.CreateTermSet("Intrigen der Macht", Guid.NewGuid(), lcid);
                locations.CreateTerm("Der Palast des Blutkaisers", lcid, Guid.NewGuid());
                locations.CreateTerm("Die Netze des Schicksals", lcid, Guid.NewGuid());
                locations.CreateTerm("Die Prophezeiung des Kartun", lcid, Guid.NewGuid());

                context.ExecuteQuery();
                Console.WriteLine("Books created!");
}

Grundsätzlich ist das Beispiel fehlerfrei. Die Fehlermeldung selbst tritt aufgrund des Client Side Object Models (CSOM) erst bei context.ExecutQuery() auf. Die Exception zeigt aber an, dass die Methode GetTaxonomySession(…) sich irgendwie nicht so verhält, wie man erwarten würde.

Der Grund dafür ist bei den Properties des Managed Meta Data Services zu suchen. Wechselt man also in der Central Administration zum “Application Management” und von dort zu “Manage service applications”, muss man den Eintrag für die “Managed Metadata Service Connection” auswählen und anschließend im Ribbon auf “Properties” klicken.

Hinweis: Falls das mit dem Browser direkt am Server gemacht wird, bitte nicht vergessen diesen “als Administrator” ausführen.

SharePoint 2013 Bloglog, MMS Connection (HATAHET)

Nach dem Klick auf “Properties” erscheint folgender Dialog.

SharePoint 2013 Bloglog, MMD Connection Properties (HATAHET)

Es muss sichergestellt sein, dass die Einstellung “This service application is the default storage location for column specific term sets.” aktiv ist. Dann klappt auch der Zugriff per CSOM (und natürlich gilt dies auch für JSOM).


Nov
13
EVENTNACHLESE: HATAHET Halloween Special: Microsoft Azure und SharePoint | Süßes oder Saures!

Mailingheader2-Event-HATAHET-Microsoft-Azure-2014103

Microsoft Azure und Azure for SharePoint war das Thema der kleinen aber feinen Halloween-Special „Gruselveranstaltung“ am 30.10.2014 bei Microsoft Österreich präsentiert von HATAHET. Nach einer standesgemäßen Begrüßung unserer Gäste mit „Süßes oder Saures!“ haben sich alle Teilnehmer im Vortragsraum in Begleitung unserer Grabsteine, Fledermäuse, Spinnen und Netze eingefunden um den neuesten Entwicklungen im Bereich der Microsoft Cloud Technologien zu folgen. Nach einer intensiven Fragerunde geführt von unserem lieben Geist Nahed Hatahet und unserem strengen Sensenmann Hans Berndl haben wir alle zusammen noch gute Speisen, Getränke und Gespräche genossen bevor die fleißigen Geister unsere Gäste verabschiedet haben.

Wer die Eindrücke zu diesem lustigen und informativen Event nochmal schön wirken lassen möchte, kann diese in dieser Nachlese genauso finden, wie weiterführende Informationen zum Thema Azure, Antworten auf die Fragen aus der Q&A Runde, ein Angebot zu einem kostenlosen Azure Workshop sowie die Möglichkeit die Vorträge der Veranstaltung online anzufordern.

>> weitere Details und Informationen


1 - 10Next
 

 Tag Cloud

 
 

 Archiv

 
 

 Blogroll